DA IST DAS DING !!!!

Riesenfreude bei der Delegation aus Seeham in WIEN, als der Sieger des Österreichischen Klimaschutzpreises bekannt gegeben wird.

Auf dem Weg zum Biodorf wurde der Beitrag genannt,

viele sind dafür Tag und Nacht gerannt,

und jetzt ist Seeham in Österreich bestens bekannt

Bundeminister Andrä Rupprechter, Bgm. Peter Altendorfer, Renate Schaffenberger, Christian Morgenstern

Nun aber der Reihe nach:

Am 09. 11. 2015 fand in der Siemens City die alljährliche Verleihung des Österreichischen Klimaschutzpreises statt. Gastgeber war der Chef von Siemens Österreich Ing. Wolfgang Hesoun.

Die Gemeinde Seeham hat sich so wie 172 andere Interessenten für den Österreichischen Klimaschutzpreis beworben und kam mit der Bewerbung: „Auf dem Weg zum zertifizierten Biodorf“ ins Finale, sodass ein Fernsehbeitrag darüber gedreht wurde. Dies war schon der erste große Erfolg. Ein Kurzfilm über ca. 4 Minuten hervorragend aufbereitet von Herrn Schwarz.

(Einfach auf das Foto von Seeham klicken und der Link öffnet sich)

Aufgrund der Nominierung für die Kategorie Gemeinden und Regionen wurde eine Delegation aus Seeham mit 5 Personen zur Preisverleihung nach Wien eingeladen. Mit dabei waren der Bürgermeister Peter Altendorfer, Renate Schaffenberger, Herta Oitner und Sylvia Leitner, sowie Franz Mangelberger. Wie immer hält sich das Superhirn der Bio-Heu-Region Keil Franz im Hintergrund auf. Er war aber auch ein wichtiger Faktor dieser erfolgreichen Bewerbung.

 

Pate für diesen Klimaschutzpreis war mit Thomas Morgenstern ein ganz besonderer Sportler mit 14 Goldmedailen sowohl mehrfacher Olympiasieger und Weltmeister. Es war echt schön, zu sehen, wie sehr er sich über ein Autogramm mit persönlicher Widmung unserer Königin der Bio-Heu-Region gefreut hat. Hier eine kleine Galerie der Fotos mit einem absoluten Überflieger und Superstar Österreichs.

Die Bio – Gemeinde Seeham hat damit einen sehr würdigen Paten bekommen, denn Seeham ist drauf und dran das erste zertifizierte Biodorf Österreichs zu werden. Alleine dieser Ausblick ist traumhaft. Im Biodorf Seeham bearbeiten über 80 % der Bauern ihre Höfe und Wiesen biologisch und leben diese Philosophie auch.

Nach den Grußworten von Thomas Morgenstern und denen von Sponsor Werner Lampert sahen die Zuschauer noch 4 Kurzfilme, welche die Projekte präsentierten, kam dann der große Augenblick und die Momente der Gewinner 🙂

Natürlich ging es dann gleich auf die Bühne, um den Preis auch abzuholen, der von Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter und Waltraud Langer der Sendungsverantwortlichen überreicht wurde. Hier wieder eine kleine Galerie.

Insgesamt wurden Klimaschutzpreise in 4 Kategorien vergeben. Für beste Unterhaltung sorgte der Chor Piccanto. Unsere Heukönigin Maria kennt diese Jungs ja schon bestens, schließlich sind si sich in diesem Jahr schon 3 mal begegnet.

Nach der tollen Musik von Piccanto ging es zum großen Finale mit allen Preisträgern und danach folgten noch einige Fotos mit bekannten Persönlichkeiten wie Starkoch Johann Lafer oder Wetterfee Christa Kummer. Ist das eine liebe herzige Frau.

Wie unschwer zu erkennen ist, hat ORF General Alexander Wrabetz eine große Freude mit dem Adventkalender der „Zauberhaften Weihnacht“. Er hat sich auch noch an unserer BioArt Heumilchschokolade vom letzten Jahr erinnert, die er auf einmal verspeist hat. Dieser Adventkalender und die Partnerschaft mit dem ORF ist durch die große Motivation des Klimaschutzpreises 2012 an die Bio-Heu-Region entstanden. Umso schöner dass jetzt in Seeham 2 Klimaschutzpreise stehen.

Ein ganz besonders wertvolles Foto für mich persönlich hat gestern Christopher Fuchs vom BMLFUW gemacht. Unser Bundesminister Andrä Rupprechter mit seiner bezaubernden Frau Christine Rödlach Rupprechter und der heurigen Königin der Bio-Heu-Region Maria zusammen mit mir und der BioArt – Heumilchschokolade. Das kommt sicher ins Familienalbum. DANKE

Nach dieser herrlichen Feier sind wir alle müde aber total glücklich um 03.00 Uhr Nachts in Salzburg angekommen. Wie sehr sich die Seehamer Bevölkerung gefreut hat, zeigen Florian Kastenauer und Egidius Schlamp. Ich wollte mit der Trophäe noch ein paar Fotos von der wunderbaren Landschaft rund um Seeham machen, da kamen die beiden mit dem Fahrrad und schrien schon von weitem: „SCHAU DAS IST DER KLIMASCHUTZPREIS“. Sie fragten mich, ob sie diesen einmal halten dürfen, dann haben wir gemeinsame diese Fotos gemacht.

 

Mit Einverständnis der Eltern darf ich diese veröffentlichen, denn es ist die größte Freude für mich, zu sehen wie sehr sich anderen Menschen freuen können. Diese Freude von Florian und Egidius ist die größte Auszeichnung für alle Menschen, welche zum gelingen dieses Klimaschutzpreises beigetragen haben. Genauso ist es eine große Motivation für die Zukunft.